die Welt erleben...

Familienurlaub im Landal Green Park „Het Vennenbos“

LANDALVBS_07_31391_518x260px_jpg_24209Der Ferienpark „Het Vennenbos“ befindet sich nicht weit hinter der deutsch-holländischen Grenze, 165 Kilometer von Köln entfernt. Die Anreise gestaltet sich problemlos, der Park ist ab der Autobahnausfahrt gut ausgeschildert.

Ich bin mit zwei Kindern im Alter von 2 und 4 Jahren verreist und für diese Zielgruppe ist der Park sehr gut geeignet. Im Park selbst gibt es viele Bereiche, die Kinder ansprechen und Unterhaltung bieten. Mehrere kleine Spielplätze sorgen dafür, dass die Wege im Park nicht zu lang werden und zwischendurch unterbrochen werden können. Allerdings sind die Spielgeräte auf den Spielplätzen eher auf kleinere Kinder ausgerichtet (etwa bis 8 Jahre)– ebenso der Indoor-Spielbereich, der bei schlechterem Wetter mit einem riesigen Klettergerüst und mehreren Rutschen für Abwechslung sorgt.

Das Highlight des Parks ist das subtropische Schwimmbad. Hier kann man sich ohne Probleme einen ganzen Tag lang aufhalten. Es gibt einen separaten Bereich für Babys mit kleiner Rutsche, Sandinsel und viel Platz für die Eltern drum herum. Im Bereich für die größeren Kinder gibt es zwei Rutschen: Eine Röhrenrutsche und eine etwas schnellere breite Rutsche. Die Wildwasserbahn ist zwar stellenweise recht rasant, doch sie bietet Spaß für die gesamte Familie – auch noch nach dem 10. Rutschen! Unter der Woche ist das Schwimmbad deutlich leerer als am Wochenende und es gibt meist immer einen freien Platz.

Im Park gibt es mehrere Restaurants und einen Supermarkt, in dem man alles nötige einkaufen kann. Allerdings sind die Preise dort doch deutlich teurer als beispielsweise in den nahegelegenen Geschäften (Aldi, Lidl) in Hapert.

Die Ferienhäuser liegen verteilt in einem großen Waldstück. Die Ferienhäuser sind zwar nicht top modern ausgestattet, sind aber sauber und alles Nötige ist vorhanden – auch in der Küche. Der gesamte Park wird durch zahlreiche Wasserläufe durchzogen. Besonders schön ist der große, ruhig gelegene Strandbereich, an dem Kinder – wie an einem richtigen Strand – Sandburgen bauen und spielen können.

Fazit:

Für einen Kurztrip zwischendurch sind Landal Green Parks, hier in diesem Fall der Park „Het Vennenbos“, in jedem Fall zu empfehlen. Vom Konzept her ähneln die Parks den bekannten Center Parcs. Großer Vorteil: Die Parcs sind im Vergleich meist deutlich günstiger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.